vitriol-header-jpg


Die Legende

WALKING IN FIBRES

erste Atemzüge.

Siehe, ich wusste es sind
solche, die nie den gemeinsamen Gang
lernten zwischen den Menschen;
sondern der Aufgang in plötzlich
entatmete Himmel
war ihr Erstes. Der Flug
durch der Liebe Jahrtausende
ihr Nächstes, Unendliches.

Eh sie noch lächelten
weinten sie schon vor Freude;
eh sie noch weinten
war die Freude schon ewig.

Frage mich nicht
wie lange sie fühlten; wie lange
sah man sie noch? Denn unsichtbare sind
unsägliche Himmel
über der inneren Landschaft.

Eines ist Schicksal. Da werden die Menschen
sichtbarer. Stehn wie Türme. Verfalln.
Aber die Liebenden gehn
über der eignen Zerstörung
ewig hervor; denn aus dem Ewigen
ist kein Ausweg. Wer widerruft
Jubel?


Rainer Maria Rilke, 23.9.1914, Irschenhausen
Wege mit Rilke, Lou Albert-Lasard. Frankfurt/Main 1952.

Die Legende

siebensternDie Anfangsbuchstaben der lateinischen Worte: "Visita Interiora Terrae Rectificando Invenies Occultum Lapidem”, zu Deutsch: „Suche das Untere der Erde auf, vervollkommne es, und du wirst den verborgenen Stein finden“ (oder auch: „Besuche das Innere der Erde, durch Läuterung wirst du den verborgenen Stein finden“) ergeben den Namen VITRIOL. Vitriol war schon früh als Kupfer- oder Eisenvitriol bekannt, aus dem die Alchemisten Schwefelsäure für die Bearbeitung von Metallen hergestellt haben.
Vitriol ist aber auch ein alchemistisches Symbol für den Prozess der Transmutation, also der sagenumwobenen Wandlung von Blei zu Gold, und auf den Menschen bezogen für dessen Wandlung vom Dunklen und Kranken zum Licht, zu Gesundheit und Bewusstwerdung. Dieser Prozess ist nichts anderes als der mythische Weg zum Heiligen Gral, denn der Gral steht in den Legenden für das Erreichen eines „reineren“ und „durchlichteten“ Zustands.
Auf eine solche Wandlung des Dunklen zum Licht und die Wiedergeburt auf höherer Ebene verweisen auch die 7 runden Bildfelder. Sie zeigen Symbole aus der Arbeit am Großen Werk, also der Transmutation von Blei zu Gold – im Uhrzeigersinn angefangen vom Raben auf dem Totenkopf bis zum Einhorn und zur „Auferstehung“. Rabe und Totenkopf stehen dabei für die dunkle, am niedrigsten schwingende Materie, nämlich bestimmte Schlacken aus einem Verarbeitungsprozess – das so genannte caput mortuum. Solche Schlacken sind beispielsweise Eisen- und Kupferoxide, die bei der Herstellung von Schwefelsäure aus den Metallsulfaten, nämlich dem Vitriol, anfallen. Gerade Paracelsus wies in seinen Schriften darauf hin, dass aus solchen Schlacken doch auch Wertvolles gewonnen werden kann – hier verweist das Bildemblem mit dem Raben auf ein ammoniakhaltiges Lösungsmittel. Die weiteren Bilder beschreiben dann die Gewinnung einer königlichen Essenz oder der Gold-Essenz „Aurum Potabile“ ○ Stein der Weisen ○ (symbolisiert durch die von Adlern getragene Krone), mit deren Hilfe sich im letzten Bild der Mensch aus dem Dunklen, Erdhaften und Unbewussten zum Licht erheben kann und damit gleichsam „neugeboren“ wird.
Quelle: www.horusmedia.de

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Wen rufst Du?
„Wen rufst du? Nur wir sind noch; nur du bist und ich,...
Eskorte fragile - 23. Okt, 18:36
Es dauert seine Frist, bis...
Es dauert seine Frist, bis sich das Blut in Milch verwandelt: solang...
siam - 7. Sep, 16:53
Heil(ig)sprechung
und du bist es immer noch, gewollt, in jedem deiner...
wasserfrau - 28. Aug, 18:03
Das Gold kommt aus dem...
Das Gold kommt aus dem Feuer und wird Milch.
siam - 25. Aug, 10:40
sieht so gewaltig aus. so...
sieht so gewaltig aus. so verzehrend und mit der verzehrung...
Eskorte fragile - 24. Aug, 18:14

Archiv

Juni 2022
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Status

Online seit 5807 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Okt, 18:36

Impressum

Sie haben das Recht, sich private Kopien zum persönlichen Gebrauch anzufertigen, sind jedoch nicht berechtigt, ohne unsere Zustimmung Texte und Bilder zu verändern, weiterzugeben bzw. zu veröffentlichen. Ausgenommen davon sind Zitate aus VITRIOL in anderen Weblogs. Diese müssen allerdings mit einer Quellenangabe bzw. Verlinkung zu VITRIOL versehen sein. Wenn nicht ausdrücklich anders vermerkt, liegen die Urhebberechte für Texte und Bilder bei Siam und Eskorte fragile. Gemäß § 28 BDSG widersprechen wir jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe unserer Daten.

Darinnen
Die Legende
Substanzen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren